• El Viento

Das Eine führt zum Anderen....

Aktualisiert: 2. Apr.

Als ich nach meiner 1. Reise aus Kuba wieder nach Hause kam, war ich wie berauscht von diesen Menschen und diesem Land. Ich beschäfftigte mich immer mehr mit diesem Land, mit der Geschichte und Kultur. Dabei stiess ich auf den Dokumentarfilm "Havanna - Die neue Kunst, Ruinen zu bauen" in dem mir vor allem die Protagonisten beeindruckten. Allen voran Reinaldo Lotti Perez, der in Centro Habana, unweit des Capitolio in einem Theater lebt, das jedoch nur noch eine Ruine darstellt. Dass ich bald wieder nach Kuba reisen würde, davon war ich sowas von überzeugt wie selten zuvor und für das nächste Mal wollte ich mir eine Fotoaufgabe vornehmen, die da heisst , Reinaldo kennenzulernen und zu porträtieren. Reinaldo hat mich in diesem Dokumentarfilm so beeindruckt, dass in mir dieser Wunsch zu wachsen begann. Ich kann mich erinnern, dass ich das Teatro Campoamor in dem Reinaldo lebt, bei meiner ersten Reise öfters passiert habe, jedoch ist es mir nie weiter aufgefallen. Also bei meiner nächsten Reise nach Kuba wusste ich schon wo ich suchen musste! Als es dann im August 2012 wieder so weit war mit einer Reise nach Kuba, nahm ich mir das Teatro Campoamor mal genauer unter die Lupe. Es gab eigentlich nur einen kleinen Durchblick bei einem kleinen Durchbruch einer zugemauerten Tür, und was ich dabei erblickte war ein verfallenes Theater, mit halb zerstörtem Dach und morschen Ziegelwänden. Wenn man lange genug hinschaute, konnte man das Leben und die Freude spüren, die dieser Ort einmal versprüt hat.







Reinaldo Lotti Perez, lebt seit Anfang der 1990er Jahren im geschlossenem Theater Campoamor, unweit des neu restaurierten Capitolio. Mittlerweile ist dieses Theater eine Ruine und wartet auf ihren Einsturz.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen